07152 / 764 78 78 kontakt@advico-ws.de

SEO: Keyword Optimierung


Wie im letzten Blog erwähnt, handelt es sich im heutigen um die verschiedenen Keywords.

Wieso kann ich nicht nur eine Art von Keywords aussuchen und einsetzen? Wie im letzten Blog beschrieben, führen erfahrene Webdesigner Keywordanalysen durch, um optimale Ergebnisse zu erhalten. Welche Keywords passen am besten zu deinem Produkt? Wie hoch ist der Traffic damit, sollten dafür lieber Fachbegriffe verwendet werden oder eher legere Sprache.

Um die richtigen Keywords zu filtern, muss man wissen welche Arten es überhaupt gibt. Je nach Intention des Benutzers, ob er etwas gezielt sucht, oder sich inspirieren lassen möchte, ändert sich die Suche mit den Keywords. Um die verschiedenen Arten zu verdeutlichen werden wir in diesem Blog die Gastronomie für Beispiele heranziehen. Zu den drei verschiedenen Arten der Keywords zählen:

Brand-Keywords, Money-Keywords und Compound-Keywords.

Brand-Keywords: Unter dieser Kategorie versteht man Marken, die als Keywords verwendet werden. Wenn du ein bestimmtes Produkt oder eine Marke suchst, ist es der Name der sich als Keyword eignet. Das kann entweder zum Kauf führen oder einfach nur für informative Zwecke dienen, um zu schauen was einem gefällt.
Beispiele: „Hotalo“, „Burger King“, etc.

Money-Keywords: Hier steckt eine ernste Kaufabsicht dahinter. Anders als bei den Brand-Keywords wird im Suchfeld ein weiteres Keyword zum  Erwerb eines Produktes/Dienstleistung verwendet.
Beispiele:“portugiesisches Essen bestellen“, “ Pizza liefern“, etc.

Compound-Keywords: Sowohl Money- als auch die Brand-Keywords sind Compound-Keywords. Das sind sehr lange Keywords, d.h. sie sind meist in Sätzen beschrieben und sehr präzise. Das Suchvolumen ist geringer, aber die Kaufabsicht sehr hoch. Analysten wegen ab, ob dies ein Problem darstellen könnte, oder den Traffic exponentiell steigen lässt.
Beispiele:“beste Pasta in Umgebung liefern lassen“, „günstigstes all-you-can-eat mit bester Bewertung“, etc.


Diese drei Keyword-Arten werden in ihrer Länge ein weiteres Mal aufgeteilt. Es gibt die verschiedenen Längen wie „Shorttail“, „Midtail“ oder „Longtail“.

Shorttail: Niemals mehr als zwei Wörter, das ist die Regel bei den Shorttails. Die Vorteile sind, dass eine große Auswahl an Produkten/Dienstleistungen angezeigt wird. Doch dadurch ist auch der Wettbewerb viel höher.
Beispiele:“scharfes Essen“, „günstiges Essen“, „griechisch“

Longtail: Sehr präzise Angaben und lange Aneinanderreihungen von Keywords geben bei der Suche exakt das wieder, was benötigt wird. Der Wettbewerb ist viel kleiner, aber die Kunden werden dieses Keyword bewusst eingeben.
Beispiele:“günstig gutes scharfes Essen in Umgebung“,“große gute Portionen für wenig Geld“,etc.

Midtail: Eine Mischung zwischen den vorangegangenen Arten, welche Aufrufe aber auch den Wettbewerb generiert.
Beispiele:“guter günstiger Italiener“, „scharfes gutes Essen“,etc.

Je nach Branche sollten die Keywords spezifisch gewählt sein. Ein Betrieb der auf täglich wechselnde Kunden zielt, sollte die Keywords kurz und präzise aussuchen. Dazu gehören unter anderem Restaurants oder Imbissbuden.
Bei Fachgeschäften werden eher Keywords verwendet die sehr fachbezogen sind. Hierzu zählen z.B. Feinkostgeschäfte.

Es braucht nicht nur gute Keywords, sondern auch die richtige Zusammensetzung dieser. Jener schmale Grad muss genommen werden, um einen regelmäßigen Traffic aufzubauen und daraus zu profitieren.

Eingegebene Keywords müssen nicht mit Produkte/Dienstleistungen übereinstimmen. Für viele Unternehmen erscheint diese Art der Suchmaschinenoptimierung vielleicht abwegig. Allerdings lässt sich so die Zielgruppe unter Umständen ansprechen, so dass ein Großteil des Traffics daraus resultieren kann.
Beispiel: Ein Verbraucher sucht nach Pizza, evtl. hat dieser aber auch Interesse an Pide.
Man kann davon ausgehen das Leute die Pizza mögen, sich wahrscheinlich auch für Pide interessieren könnten. Solche Beispiele kann man in allen Branchen finden.

Welche Arten der Keywords für dich in Frage kommen könnten, erörten wir gerne mit dir bei einer kostenlosen und unverbindlichen Erstberatung

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie, das benötigt wird um diese Nachricht anzuzeigen, hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück